Pressemitteilung – WaterShed Monitoring ist neues Mitglied des Norddeutschen Wasserzentrums

Quebec, 4. Dezember 2018 — WaterShed Monitoring freut sich bekannt geben zu dürfen, dass der Vorstand des Norddeutschen Wasserzentrum e.V. (NWZ) dem Beitrittsgesuch des Unternehmens stattgegeben hat und das neue Mitglied offiziell während einer für den 10.Dezember 2018 anberaumten Sitzung vorstellen wird.

Die Zugehörigkeit von WaterShed Monitoring zum NWZ ist Teil eines in Deutschland und andernorts iniziierten Betriebsentwicklungsplans. Als solche ist WaterShed Monitoring nunmehr Teil eines Verbunds von rund 100 Mitgliedern aus den Bereichen Planung, Produktion und Erschließung von Wasserressourcen. Diese Mitgliedschaft erlaubt WaterShed Monitoring das Vorantreiben seiner Produkte und Dienstleistungen und erleichtert deren Kommerzialisierung auf dem europäischen Kontinent sowie weltweit.

„Wir freuen uns, Teil des NWZ zu sein, denn diese Verbindung teilt die Mission von WaterShed Monitoring, ein ganzheitliches Wasserressourcenmanagement zu verwirklichen, von der Quelle bis zum Endverbraucher, im Kontext des Multibarrierensystems.”, so Dr. Sonja Behmel, Geschäftsführerin und Mitbegründerin des Unternehmens. „Vom Beitritt zum NWZ erhoffen wir uns einerseits, aufgrund dessen Netzwerks hinsichtlich der Weiterentwicklung unseres Serviceangebots profitieren zu können, sowie andererseits, unsere Expertise und unser Softwaretool EnkiTM  Interessenvertretern im Bereich Wasserressourcen in Norddeutschland verfügbar zu machen.“

WaterShed Monitoring

WaterShed Monitoring entwickelt und vermarktet innovative Lösungen zur Unterstützung jeglicher Aspekte des Wasserqualitätsmonitoring. Als Know-How-Partner zahlreicher Interessenvertreter aus dem Wasserbereich bietet unsere Firma unter anderem strategisches Coaching, strategischen Support und Beratungsdienstleistungen zur Datenanalyse an. Darüber hinaus vermarktet WaterShed Monitoring ein einzigartiges Produkt: EnkiTM, die erste cloudbasierte Softwarelösung zum Speichern, Organisieren, Kontextualisieren, Analysieren, Veröffentlichen und Teilen aller Arten von Wasserqualitätsdaten. Durch Maximierung des vollen Potenzials von Überwachungsbemühungen, Datensammlung und die durch derlei Aktivitäten gewonnenen Informationen trägt WaterShed Monitoring zu sachkundiger Entscheidungsfindung bei, sei es auf kommunaler Verwaltungsebene, in der wissenschaftlichen Forschung oder in der Bewirtschaftung von Naturressourcen.

Norddeutsches Wasserzentrum e.V.

Das NWZ, mit Sitz in Norddeutschland, ist eine eingetragener Verein, der Interessenvertreter aus allen Bereichen des Wasserbereichs zusammenführt, und das Ziel verfolgt, nachhaltige Ressourcenbewirtschaftung zu fördern. Seit 1992 hat das NWZ beigetragen, Angebote und Bedarf von Industrie, Universitäten, Regierungen, Ingenieur- und Beraterfirmen, professionellen Organisationen sowie Anlagenbetreibern in Einklang zu bringen, um ihnen hinsichtlich Konfliktbeilegung sowie Überwinden im Rahmen von Wasserwirtschaftsprojekten auftretender Schwierigkeiten hilfreich zur Seite stehen zu können. Planer, Produzenten und Systembetreiber von Wasserbewirtschaftungsprodukten aus Norddeutschland genießen Dank ihres Fachwissens weltweit einen exzellenten Ruf, wobei das Netzwerk seit 2005 auf globaler Ebene fungiert.

 

– 30 –

Zum Erhalt weiterer Informationen wenden Sie sich bitte an:

Sonja Behmel

CEO and co-founder

WaterShed Monitoring

+001 418 255-9477

sbehmel@watershedmonitoring.com